SCHAUKASTEN - Kleingaertnerverein SZ-Kniestedt

Direkt zum Seiteninhalt

Bitte unbedingt beachten:
Wie auf der TERMIN-Seite angekündigt, haben die Arbeiten zur Sanierung der Wasserleitung im 2. Bauabschnitt bereits begonnen. Und wie berichtet, werden die "alten Metallrohre" gegen neue aus Kunststoff ersetzt! Nachdem bereits ein erheblicher Teil der bisherigen Rohre auf dem Sammelplatz abgelagert sind, wurde die Notwendigkeit der Maßnahme mehr als deutlich. (Siehe Bilder) Die alten Leitungen sind nicht nur auch innen verrostet, sie weisen auch große Roststellen auf, durch die Wasser ausgetreten ist. Ebenfalls ist nicht ausgeschlossen, dass durch diese Schadstellen auch Wasser und anderes in die Leitung eindringen konnte! Da derzeit erst der 2. Teilabschnitt saniert wird, kann davon ausgegangen werden, dass sich im übrigen Teil des Wassernetzes ebenfalls noch solche Leitungen befinden!

Es hat zwar vor vielen Jahren bereits eine Teilsanierung stattgefunden, deren Zustand kann aber nicht bestimmt werden.

Deshalb weisen wir bis zur Klärung der Sachlage alle Gartenfreunde/freundinnen auf folgendes hin:

Ab sofort sollte das Leitungswasser im gesamten KGV (es gibt keine Netz-Teilabschnitte) nur noch als "GARTENWASSER" ohne Trinkwasserqualität betrachtet werden! Das gilt ab Wiederanstellung des Wassers im Frühjahr 2023.
Für alle Fragen diesbezüglich steht der Vorstand zur Verfügung!
Fördergeld:
Die Konradstiftung fördert in diesem Jahr 92 gemeinnützige Projekte mit rund zwei Millionen Euro!
Wir haben die erfreuliche Mitteilung erhalten, daß wir wieder mit dabei sind!
Für den *2. Abschnitt Erneuerung der Wasserleitung* bekommen wir einen Zuschuss. Siehe hier.
Nähere Informationen für die betroffenen Pächter folgen!


GEBURTSTAG
Der Vorstand wünscht allen Kleingärtner/-innen, die in den vergangenen Monaten Geburtstag hatten, recht herzlich alles Gute, Gesundheit und viel Freude im Schrebergarten!                     
Ankündigung von Arbeiten zur Biotopkartierung in der Anlage
In Vorbereitung der Erneuerung und Erweiterung des Standortes der Feuerwache 2 der  Berufsfeuerwehr Salzgitter führt die Stadt Salzgitter das Bebauungsplanverfahren Bad  123 für SZ-Bad „Katastrophenschutzzentrum an der Nord-Süd-Straße“ durch. In diesem  Zusammenhang führen Mitarbeiter des Büros Stitz Landschaftsarchitektur aus  Vechelde im Auftrag der Stadt Salzgitter Biotopkartierungen und Begehungen zur  Erfassung von Amphibien, Brutvögeln und Fledermäusen in der Anlage durch.Die  Arbeiten beginnen voraussichtlich in der 10. Kalenderwoche. In den Sommermonaten  sind auch Detektorerfassungen (Fledermäuse) in den späten Abendstunden  vorgesehen.
GARTENPFLEGE
Wir möchten alle GF darauf hinweisen, dass das Mähen der Wege vor euren Gärten laut Pachtvertrag mit zur Gartenpflege gehört! Uns ist vermehrt aufgefallen, dass die Wege immer mehr verwildern und zu wuchern. Das sieht weder schön aus, noch ist das Durchkommen mit Gepäck, Rollstühlen, Kinderwagen, Schubkarren und Ähnlichem gewährleistet.
Befahren des Kleingartengeländes
Das Befahren des Geländes ist grundsätzlich nicht gestattet und das Parken streng verboten!
Zum Be- und Entladen von schweren Lasten ist kurzfristig das Befahren erlaubt. Dafür ist jedoch in jedem Fall das Einverständnis eines Vorstandsmitgliedes einzuholen! Zuwiderhandlungen werden entsprechend geahndet. Ggf. lassen wir Fahrzeuge auf Kosten der Halter abschleppen! Auf gar keinen Fall dürfen die Wege zu den Gärten befahren werden, darunter liegen Versorgungsleitungen von Strom und Wasser!
Zurück zum Seiteninhalt